Startseite » Cala d’Or – die goldene Bucht im Südosten

Cala d’Or – die goldene Bucht im Südosten

von Stefan

Cala d’Or, wörtlich „die goldene Bucht“ liegt am südöstlichen Zipfel Mallorcas und ist ein wirklich malerisches Fleckchen.

Obwohl der Ort mehr und mehr Touristen anzieht ist er immer noch vergleichsweise ursprünglich und auch nicht zu sehr überlaufen. 

Wo liegt Cala d’Or?

Der Ort liegt direkt östlich von Santanyi, ihr kommt zum Beispiel von Palma aus über die MA-19 via Llucmajor und Campos bequem mit dem Auto hin. Aus anderen Richtungen am besten zuerst nach Manacor und dann über die MA-14 via Felanitx hinunter nach Cala d’Or.

Was ihr in Cala d’Or machen könnt?

Neben einem Badetag am wunderschönen Strand der Bucht könnt ihr euch die Yachten und Boote im Yachthafen ansehen, die Bars und Cafés dort besuchen oder euch ein besonderes Highlight genehmigen: einen Besuch in Es Fortí. 

Es Fortí de Cala d’Or ist eine historische Militäranlage mit Mirador (Aussichtspunkt) und vom Hafen aus in ca. 20-25 Minuten zu Fuß erreichbar. Es Fortí stammt aus dem 18. Jahrhundert und wurde als Garnison und Festung mit Kanonen genutzt. Heute ist die Festung zwar verfallen und es gibt auch kein Museum oder ähnliches, dafür werdet ihr aber mit einem atemberaubenden Blick auf das Meer und die umliegende Gegend belohnt!

Wenn ihr eher von der gemütlichen Sorte seid und gerne genießt, legen wir euch die Promenade ans Herz: hier könnt ihr toll flanieren, euch in einem der netten Lokale niederlassen und so richtiges Urlaubs-Entspannungs-Feeling tanken!

Rein in die Fluten – die Strände von Cala d’Or

Baden an einem der Strände in und um Cala d’Or ist ein Erlebnis, da die Gegend mit Kiefernwäldern und idyllischer Landschaft wirklich herrlich ist. Ihr könnt direkt den Sandstrand von Cala d’Or besuchen, den großen Strand Cala Gran nutzen oder in einer der umliegenden Buchten wie Cala Es Fortí, Cala Esmeralda oder Cala Ferrera ins unglaublich klare und schöne Meer springen und euch erfrischen!

Ausflug nach Porto Cristo und Cala Mondragó

Gerade mit Kindern ist ein Ausflug nach Porto Cristo, das ein wenig nördlich liegt und leicht mit dem Auto erreichbar ist, ein weiteres Highlight: hier könnt ihr mit euren Kleinen die Coves del Drach, die Drachenhöhlen von Porto Cristo besuchen!

Auch eine tolle Variante ist ein Besuch im Naturpark von Cala Mondragó, wo ihr direkt in einem der schönsten Naturschutzgebiete baden und euch erholen könnt während die Kids viel zu entdecken haben! 

Auch interessant

Kommentieren