Startseite » Sonne, Strand, Mallorca – Cala Mesquida

Sonne, Strand, Mallorca – Cala Mesquida

von Stefan

Warum in die Karibik fliegen, wenn man traumhaften Sandstrand, herrlich türkises Meer und ein tolles Naturschutzgebiet direkt im Mittelmeer haben kann?

Die Cala Mesquida ist ein wahrer Traumstrand und liegt direkt um die Ecke von Capdepera im Nordosten der Insel. Die Bucht ist sehr ruhig gelegen und fast unverbaut, hinter dem Strand beginnt sich das Naturschutzgebiet zu erstrecken und es gibt sogar einen kleinen Fluss, der Torrent d’en Mesquida, der sich vorbei an der kleinen Urbanisation nördlich zum Strand hin schlängelt.

Arrr! Piraten und Schmuggler

Die Legende will es, dass die Bucht, die vor allem in vergangenen Zeiten aufgrund der „Tramontana“, also der böigen Winde, für Schiffe gefährlich war, von Piraten und Schmugglern genutzt wurde. Sicher ist, dass mehrere Schiffe in vergangenen Zeiten (unter anderem die „Albatros“, ein französisches Schiff) dort auf Grund liefen und die Cala Mesquida so zu deren letzter „Ruhestätte“ wurde.

Auch interessant ist ein kleiner spanischer Militärbunker, der östlich der Bucht nach dem spanischen Bürgerkrieg errichtet wurde und den es heute noch zu sehen gibt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Was ihr an der Cala Mesquida so machen könnt

Die Cala ist ein klassischer Urlauberstrand und erfreut sich in der Hauptsaison aufgrund der guten Anbindung und der Nähe zu Capdepera und Artá großer Beliebtheit, aber auch im Frühjahr ist die Cala Mesquida eine wunderschön ruhige Gegend und lädt zu Wanderungen oder zum Spazieren ein.

In der heißen Jahreszeit wird der Strand, an dem es natürlich Schirme und Liegen zu leihen gibt, außerdem vom Roten Kreuz überwacht und durch den herrlichen Sandstrand und das tolle Wasser ist es ein toller Ort für die ganze Familie!

Auch interessant

Kommentieren