Startseite » Was tun in Porreres?

Was tun in Porreres?

von Astrid
1 Kommentar

Porreres ist ein idyllischer Ort mit circa 5000 Einwohnern. Er liegt in der fruchtbaren Ebene Es Plà im Inneren der Insel und ist sehr charmant und ruhig mit eher ländlichem Charakter. Vor allem für Ruhesuchende ist Porreres ein idealer Ort an dem ihr euch so richtig entspannen und das Inselleben kennen lernen könnt. Es gibt hier aber durchaus auch das Eine oder Andere zu entdecken und zu feiern!

Den Markt besuchen

Immer Dienstags findet in Porreres der Markt statt. Auf der Plaça de la Villa und in der Avinguda del Bisbe Campins findet ihr an den verschiedenen Marktständen köstliche Produkte der Region und viele feine Erzeugnisse der Insel.

Was tun in Porreres?

Die Windmühlen fotografieren

Windmühlen sind nicht nur absolut typisch für Mallorca, sie sind auch sehr lohnenswerte Fotomotive, die vor allem im Inselinneren zu finden sind. In Porreres könnt ihr sie auch entdecken und euch auf einen Fotowalk mit vielen tollen Windmühlen begeben.

Ins Museum gehen

Nicht nur an Regentagen bietet euch das Museum von Porreres („Museu i Fons Artístic de Porreres“) spannende Ausstellungen, die ihr euch ansehen könnt. Über 250 Werke befinden sich hier – unter anderem auch Kunst von Salvator Dali, Dionis Bennàssar, Pere Pujol und vielen anderen nationalen und internationalen Künstlern.

Dienstags ein Stückchen Wien genießen

Wer auf der Insel das Außergewöhnliche sucht, für den haben wir in Porreres einen ganz besonderen Tipp: Das Wiener Wohnzimmer (Salón de Viena) bringt hier nämlich originale Wiener Gaumenfreuden nach Mallorca und heißt euch jeden Dienstag zum Tag der offenen Tür herzlich willkommen. Ihr könnt hier immer wieder tolle Köstlichkeiten wie Weine vom bekannten Wiener Weingut Cobenzl kennenlernen und auch für das leibliche Wohl ist mit original österreichischen Spezialitäten gesorgt. Den Salón de Viena findet ihr in der Carrer des Pou Florit.

Was tun in Porreres?

Das Heiligtum von Montesión entdecken

Auf über 200 Metern Höhe liegt das Heiligtum von Montesión („Santuari de Monti-Sion“) auf einem Hügel. An diesem interessanten Ausflugsziel findet ihr ein schönes Kloster aus dem 15. Jahrhundert, ein nettes Restaurant, Gelegenheiten für ein Picknick und ihr habt von oben einen phantastischen Blick über das Dorf und die Umgebung.

Was tun in Porreres?

Die Aprikosenmesse erleben

In Porreres findet auch die der jährlichen Aprikosenmesse („Fira de l‘ Albercoc“) statt, denn hier ist das Anbaugebiet für die leckeren Früchtchen auf Mallorca. Diese Messe im Juni solltet ihr unbedingt besuchen, denn es gibt immer ein tolles Programm, viele Köstlichkeiten aus Aprikosen, Wettbewerbe, Workshops und vieles mehr, das Spaß macht und sich rund um das Thema Aprikose dreht.

Beim Sant Roc Festival mitfeiern

Im August feiert Porreres Sant Roc, ein Festival mit vielen tollen Konzerten, Sportevents, Ausstellungen, einem vielseitigen Kulturprogramm und mehr. Sant Roc ist übrigens der Patron und Beschützer von Porreres und im zu Ehren wird gleich eine ganze Woche lang ausgiebig gefeiert.

Die Herbstmesse besuchen

Auch im Herbst ist in Porreres so einiges los. Die Herbstmesse („Es Firó“) bietet euch allerlei köstliche Spezialitäten und viele unterhaltsame Aktiviäten im Ortszentrum von Porreres. Sie findet jedes Jahr Ende Oktober statt.

Was tun in Porreres?

Auch interessant

1 Kommentar

Bettina 26. Juli 2022 - 16:39

we 💞 Porreres und freuen uns auf viele neue Gesichter!

Antworten

Kommentieren