Startseite » Geniale Spezialhotels: 7x einzigartig anders urlauben

Geniale Spezialhotels: 7x einzigartig anders urlauben

von Astrid
0 Kommentar

Wenn ihr auf Mallorca das Außergewöhnliche sucht, dann könnt ihr auf der Insel durchaus fündig werden. Denn es gibt hier so einige Spezialhotels, die euren Aufenthalt zum ganz besonderen Erlebnis machen und in denen ihr einzigartig anders urlauben könnt.

Urlaub in einer echten Festung im Hotel Cap Rocat

In der Bucht von Palma befindet sich eine eindrucksvolle Militärfestung aus dem 19. Jahrhundert, die vom mallorquinischen Architekten Antonio Obrador zu einem stilvollen und außergewöhnlichen Designhotel umgestaltet wurde. Hier wohnt ihr in den ehemaligen militärischen Räumen und bewegt euch in der großen und traumhaft schön gestalteten Anlage fast wie in einer anderen Welt. Das Cap Rocat hat auch eine eigene Kapelle und ist eine beliebte Hochzeitslocation auf Mallorca.

Agroturismus und Weinkeller in der Finca Can Feliu

Mitten in den Weingärten bei Porreres und umgeben von der traumhaften Natur der Insel liegt die charmante und ökologische Agrofinca Can Feliu. Auf dem großen Anwesen wird nicht nur hochwertiger Wein produziert, sondern es werden auch Oliven und verschiedene Obstarten angebaut und es wird eine eigene Viehwirtschaft betrieben. In diesem kleinen Paradies könnt ihr einen wunderbaren Urlaub am Bauernhof verbringen und Mallorca von seiner ländlichen Seite kennenlernen.

Mit Pferden urlauben in der Finca Caballo Blanco

Auf der Pferdefinca Caballo Blanco der Familie Holze in Montuiri erlebt ihr eine super Kombination aus Finca und Reiturlaub. 30 Ponys und Pferde leben auf der Finca, wo ihr einen unvergesslichen Urlaub der anderen Art mit den intelligenten und zutraulichen Tieren verbringen könnt. Zum Angebot von Caballo Blanco gehören Ferienapartments mit Bed&Breakfast, Reitunterricht und ihr könnt hier sogar ein Fotoshooting mit den Pferden machen.

Im Schloss nächtigen im Castillo Hotel Son Vida

Das Castillo Hotel Son Vida ist ein Adults only Hotel mitten in einem mittelalterlichen Schloss aus dem 13. Jahrhundert und liegt auf einer kleinen Anhöhe mit einem sensationellen Ausblick, den ihr als Gäste des opulenten 5-Sterne Hauses on der großzügigen Terrasse aus genießen könnt. Nur etwa 8 Kilometer Entfernung liegen zwischen diesem luxuriösen Hotel in der Bucht von Palma und dem bekannten Rundschloss Castell de Bellver und in circa 10 Minuten seid ihr zum Shoppen oder Flanieren direkt in der Hauptstadt Palma.

Vegan urlauben in der Villa Vegana

Zwischen Inca und Selva im Inneren der Insel befindet sich seit 2013 eines der einst ersten veganen Hotels Europas – die Villa Vegana. Im Landhaus wird hier ein Restaurant mit leckeren und ausschließlich veganen Speisen betrieben und dazu könnt ihr in den charmanten Zimmern mit mallorquinischem Charakter übernachten und am Morgen ein herrliches veganes Frühstück genießen. Doch auf dem Areal der Villa Vegana gibt es noch mehr zu entdecken: Herrliche Natur, Panoramablicke und – besonders toll für Kinder – freilaufende Tiere, die sich gerne auch mal streicheln lassen.

Im einstigen Kloster Convent de la Missió wohnen

Wo im 17. Jahrhundert noch eifrig Missionare ausgebildet wurden, haben heute Hotelgäste ein einzigartiges Erlebnis. Denn das ehemalige Convent de la Missió wurde aufwendig zum Boutiquehotel umgebaut und ist heute ein exklusives Hotel mit außergewöhnlichem Charme und großer Anmut. Hier findet ihr luxuriöse und individuell gestaltete Zimmer, das legendäre Restaurant Marc Fosh, eine bezaubernde Kunstbar und das ganz besondere Ambiente eines ehemaligen Klosters.

Yoga Hideaway im Cal Reiet Holistic Retreat

Im Urlaub einen ganzheitlichen Lebensstil pflegen und auf die Einheit von Körper, Geist und Seele achten – das gelingt euch bestens im Cal Reiet Holistic Retreat in Santanyi. An diesem wunderschönen Ort erwarten euch Erholung, Ausgleich und Harmonie pur bei einem rundum entspannten Aufenthalt mit Yoga Klassen, feiner ausgewählter Kulinarik und vielem mehr. Denn ihr und euer Wohlbefinden stehen hier im Zentrum.

Auch interessant

Kommentieren