Startseite » Ferienhaus auf Mallorca mieten – so geht’s

Ferienhaus auf Mallorca mieten – so geht’s

von Stefan

Wenn ihr vorhabt, länger als nur eine oder zwei Wochen auf Mallorca zu verbringen kann es sich lohnen, sich ein Ferienhaus oder eine Ferien-Finca zu überlegen. Hier einiges Wissenswertes und ein paar Tipps dazu.

My home is my castle

Was kann schöner sein als ein paar Wochen im Jahr den Alltag zuhause mit einem Feriendomizil auf einer Mittelmeerinsel zu tauschen? Ob als Urlaub oder für einen Arbeitsaufenthalt, ein Ferienhaus zu mieten kann eine wunderbare Option sein, vor allem wenn man Platz braucht und auch auf ein bisschen Privatsphäre nicht verzichten will. Und wenn dann gleich noch ein exklusiver eigener Pool mit dabei ist, umso besser!

Worauf man achten sollte wenn man ein Ferienhaus auf Mallorca mieten möchte

Grundlegend muss man sagen dass die meisten Anbieter im Internet seriös sind und schöne und auch von Preis und Leistung her ausgewogene Angebote führen. Es gibt aber auch immer wieder schwarze Schafe – und da ist dann Vorsicht geboten, damit ihr nicht um euer Geld betrogen werdet. Es gibt zum Beispiel durchaus Berichte von Mehrfachvermietungen oder Immobilien die nur auf Fotos existieren, die Regel ist das aber natürlich nicht.

Hier ein paar Tipps wie ihr euch absichern könnt:

  • immer Bewertungen checken – seriöse Anbieter haben Bewertungen auf ihrer Website oder auf Google, Facebook und Co.
  • ins Impressum schauen – steht hinter dem Angebot eine „greifbare“ Person oder ein Unternehmen, sind alle relevanten Daten vorhanden?
  • Preise und Ausstattungen vergleichen – klingt ein Angebot zu gut um wahr zu sein ist es das möglicherweise auch
  • im Zweifelsfall anrufen – seid nicht schüchtern, kontaktiert die Anbieter, lasst euch Fotos oder ein Video schicken und solltet ihr nicht überzeugt sein von der Seriosität, lieber einen anderen Anbieter wählen

Privat oder über eine Plattform?

Plattformen wie home2go, airBnB, casamundo und wie sie alle heissen bieten viele Angebote für Ferienhäuser auf den Balearen und diese sind meist modern und informativ aufbereitet. Dennoch immer im Hinterkopf behalten dass diese Plattformen nicht immer die Anbieter zu 100% durchleuchten bzw. es sicher auch das eine oder andere schwarze Schaf auf diese Plattformen schafft.

Private Anbieter dagegen sind oft erst mit ein wenig mehr Recherche zu finden, bieten aber dann oft wirklich tolle Ferien-Residenzen mit viel Herz und persönlichem Flair an.

Unser Tipp: wendet euch ruhig auch an Social Media Gruppen (wie zum Beispiel die Auswanderergruppe von Doris Kirch auf Facebook) und holt euch dort Tipps und Infos aus erster Hand von Residenten – denn deren Freunde und Familie wohnt natürlich oft auch in den Sommermonaten zur Miete auf Mallorca 😉

Auch interessant

Kommentieren