Startseite » Die Dünen von Son Serra de Marina

Die Dünen von Son Serra de Marina

von Astrid

Einfache Holzstege, türkisblaues Wasser, wenig Besucher und dazu noch eine außergewöhnliche Dünenlandschaft – Son Serra de Marina ist für viele fast noch ein Geheimtipp auf Mallorca.

Im Nordosten der Insel – genauer gesagt in der Bucht von Alcudia – findet ihr die wahrscheinlich schönste Dünenlandschaft Mallorcas. Die weitläufigen Dünen der Marina de Canova, die direkt neben der Playa Son Serra de Marina zu findet sind, erstrecken sich im Hinterland und sind absolut sehenswert. Charmante Holzstege leiten euch darüber und da die sandigen Gebilde unter strengem Naturschutz stehen, solltet ihr diese Stege, die euch durch die Landschaft von Sa Canova leiten, nicht verlassen.

Naturbelassen und ruhig

Über 400 m lang erstreckt sich der naturbelassene, eher ruhige Strand von Son Serra de Marina. Hier gibt es glasklares, türkises Wasser und feinsten Sand. Dieser Strand ist daher ideal für einen ausgedehnten Spaziergang – ihr könnt hier ungestört am wunderschönen Naturstrand entlang laufen und die Flora und Fauna der geschützten Gegend genießen. Hier wachsen Wacholder, Disteln, Rosmarin und Strandlilien. Auch einige Vogelarten könnt ihr hier bei eurem Spaziergang entdecken.

Der Strand und das Hinterland von Son Serra de Marina sind fast unbebaut. Es gibt zwar einige Häuser, die riesigen Hotelkomplexe sind hier aber nicht vorhanden, was zur Schönheit der Gegend beiträgt und den Strand auch in der Hauptsaison eher ruhig bleiben lässt.

Unser Tipp: Besucht die Dünenlandschaft mit eurer Kamera, ihr werdet begeistert sein, welche tollen Fotos hier entstehen!

Baden und Wassersport

Der Strand fällt hier flach ab, was vor allem für Familien mit kleinen Kindern toll ist und das Baden hier zum Vergnügen macht. Es aber wichtig zu wissen, dass hier oft hoher Wellengang herrscht – auch in den Sommermonaten. Deshalb kommen auch Wassersportler wie Surfer und Kite-Segler oder Stand-Up Paddler gerne hierher. Ebenfalls beliebt ist der Strand bei den Mallorquinern selbst, denn hier ist es – wie schon erwähnt – ruhig und weitgehend naturbelassen, was die Einheimischen sehr schätzen.

Auch interessant

Kommentieren