Startseite » Ausflugstipp: Santuari de Sant Salvador

Ausflugstipp: Santuari de Sant Salvador

von Astrid

Umwerfende Aussicht und viel Ruhe, das findet ihr am Berg Sant Salvador im Südosten von Mallorca. Auf der Spitze des Berges gibt es auch das Kloster Santuari de Sant Salvador, das ihr bei eurem Ausflug zu diesem genialen Tipp für Ruhesuchende für euch entdecken könnt.

Traumhafte Aussicht und Ruhe pur

Eines gleich vorweg, die beeindruckende Aussicht vom Berg Sant Salvador (Puig de Sant Salvador) werdet ihr so schnell nicht vergessen. Denn dieser unverstellte Rundumblick von der Spitze des 500 m hohen Berges bei Felanitx ist zu jeder Tageszeit einfach grandios. Von hier aus blickt ihr über sattgrüne Bäume und Wälder bis hin zur Insel Cabrera und dem wunderschön blauen Mittelmeer.

Hierher kommen noch nicht so viele, denn der Berg Sant Salvador ist noch eine Art Geheimtipp für Ruhesuchende und Besucher, die die Natur, das Kloster und die umwerfende Aussicht erleben möchten.

Das Santuari de Sant Salvador

Direkt auf dem Berg ist das Kloster Sant Salvator, auch Santuari de Sant Salvador genannt. Es ist Aussichtspunkt, Pilgerstätte, Herberge und Wallfahrtskirche zugleich und geht auf das 14. Jahrhundert zurück.

Zu dieser Zeit raffte die Pest einen großen Teil der Einwohner Mallorcas dahin und man baute deshalb eine Kapelle auf dem Berg Sant Salvador. Die heutige Kirche wurde im 18. Jahrhundert im Stil einer Festung errichtet und wird heute von zwei mallorquinischen Familien geleitet. In der Kirche findet ihr heute noch einen gotischen Altar und einen Schrein zur Marienverehrung.

Ursprünglich war die Kirche Christus gewidmet, seit dem 15. Jahrhundert wird hier aber die Mutter Gottes verehrt. Einer Legende folgend, soll nämlich ein Hirte ein Bildnis von ihr gefunden haben und von einem Engel den Auftrag erhalten haben, eine Statuette zur Kirche hinauf zu tragen.

Was gibt es hier sonst noch zu entdecken?

  • Es befindet sich eine meterhohe Christus-König-Statue am südlichen Teil des Plateaus vom Berg Sant Salvador.
  • Im Kloster selbst gibt es ein Restaurant, in dem ihr den herrlichen Ausblick bei einem leckeren Essen oder Glas Wein genießen könnt.
  • Auf dem Puig des Milla findet ihr das Picot-Kreuz (Creu d’Es Picot) mit 14 Metern Höhe. Dieses ist ein weiterer phänomenaler Aussichtspunkt und ein tolles Fotomotiv, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Wie erreicht ihr das Kloster am Berg Sant Salvador?

Als Wanderer seid ihr circa 2 Stunden lang unterwegs, mit dem Auto ist der Berg kurz nach Felanitx zu erreichen. Eine kurvenreiche Straße führt nach oben, die auch für Radfahrer benutzbar, aber doch eine ziemliche Herausforderung ist. Wenn ihr es dann aber geschafft habt, werdet ihr mit phantastischen Ausblicken auf die Insel belohnt.

Auch interessant

Kommentieren